www.Presbyteriumsdiskussion-EKiR.de www.manfredalberti.de
    www.Presbyteriumsdiskussion-EKiR.de    www.manfredalberti.de

 

Wo bleibt das Konzept für die Stadtentwicklung? 

Warum diskutiert man nicht ehrlich und offen, in welchem größeren Zusammenhang die Sperrung des Laurentiusplatzes steht? "Die A46 und B7 sollten für den Wuppertaler Ost-West-Kfz-Verkehr ausreichen und Parallelstrecken in den Wohnvierteln sind zu unterbinden." schrieb mir vor kurzem im Auftrag der Fraktion der Grünen deren verkehrspolitischer Sprecher. Keine Einladung zur Diskussion, ob die Achse von Wichlinghausen über den Mühlenweg, Unterdörnen, Hünefeldstraße, Hardtufer, Hofkamp, Neumarktstraße, Friedrich-Ebert-Straße bis fast zum Robert-Daum-Platz im engen Tal nicht sinnvoll ist, sondern Parallelstrecken "sind zu unterbinden". Wollen das die Wuppertaler wirklich?

Dem Stadtrat bekannte Pläne für die Sperrung des Verkehrs vor dem Elberfelder Rathaus auf dem Neumarkt sind seit fast drei Jahren offen im Internet zu finden, wenn man googelt: "Qualitätsoffensive Innenstadt Elberfeld Neumarkt". Aber kein Politiker traut sich anscheinend, die geplante Zerstörung des Marktplatzes öffentlich zu diskutieren: Die Busse vom Wall sollen dann direkt an der Commerzbank und rechts um den Brunnen herum fahren, wo heute die Menschen in der Sonne sitzen und Marktleben genießen. Seit zwei Jahren ist eine Mobilitätsstudie dazu in Arbeit. In meinen Augen sind das absurde Pläne für die Zerstörung des am besten funktionierenden Elberfelder Platzes. Wollen das die Wuppertaler wirklich?

Nachdem es schon jetzt in der Innenstadt Elberfeld keinen inhabergeführten Einzelhandel mehr gibt, werden sich bald auch die restlichen Geschäfte für den täglichen Bedarf an der Friedrich-Ebert-Straße nach neuen Räumen umsehen müssen, denn in einem abgeschotteten Flanierviertel gedeihen nur Restaurants, Cafes, Boutiquen und Juwelierläden.

Wir brauchen dringend eine Information und Bürgerdiskussion über grundsätzlich geplante Schwerpunkte der Stadtentwicklung. Häppchenweise Teile wie die Laurentiusplatzsperrung umzusetzen, ohne dass die Bevölkerung das ganze Konzept dahinter kennt und frühzeitig wichtige Aspekte diskutieren kann, kann nicht von Erfolg gekrönt sein.


Manfred Alberti      manfredalberti@hotmail.com       www.manfredalberti.de

(veröffentlicht in wtotal 20.08.2021)

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manfred Alberti

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.